Schönheits- und Härte-Wertungen der Passauffahrten

Alle Meldungen

Schönheits- und Härte-Wertungen der Passauffahrten

26.03.2013 - Jan Mail an Absender Wir haben die bestehende Bewertung der Passauffahrten in eine Userbewertung überführt.

Schönheitswertung Schön: 5 / 5 Sternen

Bisher hat der Autor der Anfahrtsbeschreibung die Schönheitswertung festgelegt. Dies war immer wieder Anlass zu Diskussionen. Nun kann jeder registrierte Nutzer die Wertung mitbestimmen. Dabei hat jeder eine Stimme, der Autor hat allerdings ein 5-faches Stimmengewicht und daher immer noch einen Teil Deutungshoheit über seine Auffahrt.

Härtewertung Hart: 5 / 5 Sternen

Auch wenn die Härte einer Auffahrt eine weniger subjektive Größe ist als die Schönheitswertung, geben wir sie für euch zur Bewertung frei. Auch hier hat der Autor 5-faches Stimmengewicht. Mittlerweile gibt es mit der QDH auch eine objektive Kennzahl als Ergänzung dieser subjektiven Bewertung.

Lest weiter, um zu erfahren, wie ihr die Pässe bewerten könnt, die ihr kennt.

Weitere Informationen

Der Übersichtsbalken der Passauffahrten enthält nun eine Bewertungsbox für die Schönheit und für die Härte: Fahrt mit der Maus über die gewünschte Bewertung. Ein Klick schließt die Bewertung ab. Hier ein Beispiel am Stilfser Joch:

Bewertungskriterien der Schönheitswertung

Jeder versteht etwas anderes unter einem schönen Pass, und jeder gewichtet landschaftliche Reize, Abwechslung, Verkehrsarmut, Panorama und Straßenbaukunst anders. Es geht daher wirklich nur um deinen subjektiven Eindruck, und wenn er ehrlich empfunden ist, kann er nicht falsch sein. Die Qualität der Beschreibung ist nicht Gegenstand der Bewertung, und somit darf jeder nur diejenigen Anstiege bewerten, die er selber gefahren ist.

Diese Skala soll euch einen Anhaltspunkt geben:
Schön: 0 / 5 Sternen = Besser umgehen
Schön: 1 / 5 Sternen = nix besonders, zur Not fahrbar
Schön: 2 / 5 Sternen = wird im Vorbeifahren mitgenommen
Schön: 3 / 5 Sternen = oh, da fängts an Spaß zu machen
Schön: 4 / 5 Sternen = coole Sache. Den fahre ich nochmal
Schön: 5 / 5 Sternen = wow, absoluter Hammer! Macht süchtig!

Damit du deine Erfahrungen etwas besser abstufen kannst, können auch halbe Bewertungssterne vergeben werden. So kann man mit den 5 Sternen etwas geiziger sein, und für die vielen tollen weiteren Pässe zum Beispiel 4 ½ Sterne vergeben.

Bewertungskriterien abseits der Top-Regionen

In Alpen, Pyrenäen, im Appenin, auf den Balearen und Kanaren gibt es 5-Sterne-Anstiege zu hauf, und auch unsere berühmteren Mittelgebirge können mit einigen aufwarten. Wie siehts in Regionen aus, wo kein Anstieg die 5 Sterne rechtfertigt? Dann vergibt man sie natürlich nicht. Ein kleiner Bonus für Flachland-Regionen sei aber erlaubt, denn dadurch erhält die Bewertung die Möglichkeit, andere Nutzer auf unerwartete Kleinode hinzuweisen. In weniger bekannten Regionen kann man also durchaus etwas übertreiben – aber bitte maßvoll. Mehr als 1 Stern sollte die Bewertung nicht von der obigen Richtschnur abweichen.
Beispiel: für den höchsten Anstieg Brandenburgs habe ich drei Schönheits-Sterne vergeben. Er ist sehenswert. In anderen Regionen würde man ihn im Vorbeifahren mitnehmen und somit höchstens 2 Sterne bekommen.

Bewertungskriterien der Härtewertung

Ein Pass ist sicherlich härter, wenn auf kürzerer / unrhythmischerer Strecke mehr Höhe gewonnen wird. Härte ist anders als Schönheit in gewissen Grenzen quantifizierbar. Dennoch wird eine objektive Härte-Formel niemals alle Parameter abdecken können, wie zum Beispiel den Straßenbelag.

Diese Skala soll euch einen Anhaltspunkt geben:
Hart: 0 / 5 Sternen = Eigentlich nicht mal ein Anstieg
Hart: 1 / 5 Sternen = kaum wahrzunehmen
Hart: 2 / 5 Sternen = ah ja, da hat sichs gewellt
Hart: 3 / 5 Sternen = oh, ein Berg. Schön, ich bin warm
Hart: 4 / 5 Sternen = uh, fordernd!
Hart: 5 / 5 Sternen = Args! Noch so einen, und...

Bewertungskriterien abseits der Top-Regionen

Wie oben für die Schönheits-Bewertung erwähnt, gilt auch für die Härte-Bewertung: in flachen Regionen gibt es keine 5-Härte-Sterne-Auffahrten. In den unteren Bereichen kann man aber gerne etwas großzügiger mit den Sternen umgehen. Auch hier gilt: Mehr als einen Bonus-Stern gibt es nicht!

Was ich oben zu den Grenzen einer objektiven Härte-Bewertung gesagt habe, hat uns nicht davon abgehalten, mit der QDH eine objektive Kennzahl der Härtebewertung vorzustellen.

Impressionen von 2010

Bild Bild Bild Bild